logo Kontakt: 0172 435 05 15

Herbstblicke

22. Oktober ’15 #Grauer Himmel. Grüngelbbraune Blätter an den Bäumen. Feuchte, kühle Luft lässt mich in meinen Pulli kriechen, heißen Tee aufgießen und meine Gedanken frei fließen. Im Rückblick auf dieses Jahr fallen mir viele tolle Augenblicke ein. Sie bewahre ich in meinem Herzen als wären sie kleine Sterne, die man vom Himmel des Lebens pflückt. Dankbar blicke ich nun zum Winter und freue mich auf Inspirationen und kreative Momente mit den Menschen um mich herum. Ich wünsche allen eine gute Zeit und grüße heute mal mit einem Gedicht von Rilke.

Herbsttag

Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren laß die Winde los.

Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
gieb ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

Rainer Maria Rilke // Aus: Das Buch der Bilder

 

Post Details

Posted: 22. Oktober 2015

By:

Comments: 0

Post Categories

landscapes, moments