logo Kontakt: 0172 435 05 15

Kornfeld bei Boltenhagen

Sommerzeit

Küstenlandschaft bei Mondenschein

Sommerzeit

Mitten im Rapsfeld

Naturerlebnis

Graslandschaft

weiter Blick

Frühlingserwachen

Kreuzspinnenverbund

Frühlingserwachen

Kreuzspinnenverwirrung

Panorama

Altenbrücker Moor

Kristallbäume

Frühes Sonnenlicht

Kristallbäume

Frühes Sonnenlicht

Kristallbäume

Frühes Sonnenlicht

Gespensterwald

Spiegelung

ein Experiment

Sauerlandimpression

ein Experiment

Sauerlandimpression

ein Experiment

Sauerlandimpression

Gespensterwald

Fatamorgana

Gespensterbirken

im Wald

Gespensterbirken

im Wald

Element: Wasser

Turmspringer

Element: Wasser

Turmsprung 1

Element: Wasser

Turmsprung 2

Element: Wasser

Turmsprung 3

Gespensterwald

Buche

Gespensterwald

Eiche

Bergbau im Erzgebirge

iPhono Doku

Bergbau im Erzgebirge

iPhone Doku

Bergbau im Erzgebirge

iPhone Doku

360° Panorama

Bibliothek auf dem Campus

Weststrand Darß

Strandläufer

Weststrand Darß

Sandburg

Kulturpreis 2013

Hoffnung und Liebe 14/18

Gespensterwald an der Ostsee

Rotkäppchen mit Roller

  • -image
  • -image
  • -image
  • -image

iPhone

Frühlingsimpression

iPhone

Frühlingsimpression

iPhone

Frühlingsimpression

Mein Portrait. Ein Anstrich

04.November’16 # Wandmalerei auf Gut Sandbeck. Die Vorbereitung laufen für ein besonderes Projekt in der kleinen Scheune des alten Ritterguts. In den Ausstellungsräumen des Kunstverein Osterholz e.V. treffe ich in der nächsten Woche 11 junge KünstlerInnen.

Der Kunstverein Osterholz e.V. lädt junge Menschen ein, sich auf kreative Art und Weise mit sich selbst auseinander zu setzen. Wie kann ich meine Persönlichkeit mit Farben, Formen und Figuren ausdrücken? Fotograf und Coach Miklas Wrieden wird die Jugendlichen anleiten, es begleitet ihn die Künstlerin Katrin Schütte. Gemeinsam werden sie mit Hilfe von Aufgaben und Spielen Persönlichkeit erlebbar machen. Als kreativer Start wird von jeder Person ein Porträt gefertigt, das in Schwarzweiß gedruckt und direkt auf die Wand im Ausstellungsraum geklebt wird.
Und dann dürfen die SchülerInnen vom Lernhaus im Campus loslegen. Mit Pinseln, Schwämmen und vielerlei mehr malen sie direkt auf die Wände in der kleinen Scheune auf Gut Sandbeck. Was dabei heraus kommt? Dies liegt im Schaffensprozess der Einzelnen und ist am 12. November ab 17 Uhr zu sehen, für eine Woche. Dann werden die Räumlichkeiten renoviert. Die Bilder bleiben – verdeckt von frischer Farbe und zukünftigen Ausstellungen.
Wir freuen uns auf den Musiker und Rapper Alex Hartung (2014 bei The Voice of Germany) aus Bremen. Er wird die Vernissage musikalisch begleiten und ein Wohnzimmer-konzert geben.

Unterstützer:
Malerei Gerbing & Farben Meyer GmbH
Lernhaus im Campus Osterholz-Scharmbeck
Wilbri Druck GmbH aus Lilienthal
O BEX Eventmanagement & Veranstaltung GbR

Zur Eröffnung der Ausstellung Mein Portrait. Ein Anstrich.am Samstag, 12. November 2016, um 17.00 Uhr sind Sie und Ihre Freunde recht herzlich eingeladen.

Begrüßung und Laudatio: Miklas Wrieden
2. Vorsitzender des Kunstvereins Osterholz e.V.

Öffnungszeiten der Galerie auf Gut Sandbeck in Osterholz-Scharmbeck:
Freitag und Samstag von 15.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag von 11.00 bis 18.00 Uhr

Flyer als PDF.

 

View Comments (0)

Close Post

Frühling im Mai

07. Mai ’16 #Frühlingserwachen. Sehnsüchtig haben wohl viele Menschen auf den Moment des wahren Frühlingserwachens gewartet. Der April machte seinem Ruf wie ich finde alle Ehre und ließ den Wunsch nach Sonne und warmen Temperaturen nur umso größer werden. Mir bot dieses schöne Mai-Wetter endlich die Gelegenheit, das Photo, welches schon länger in meiner Phantasie wartete, endlich herzustellen. Das obligatorische Rapsfeld, war gar nicht so leicht zu finden. Während die Sonne immer tiefer sank, fuhr ich durch die Landschaft und fand einige Felder, bei denen die untergepflügten gelb leuchtenden Blüten gerade so noch aus dem Feld lugten. Es war wiedermal der Moment, in dem ich den üblichen Blick und Weg verließ. Kleiner Straßen, Dörfer, die ich sonst nicht zu sehen bekomme. Und dann ein Bahnübergang, hinter dem das gelbe Leuchten meinen Blick festhielt. Zunächst schien es nicht so ideal, wie meine Vorstellung es wollte. Sich schließende Schranken deutete ich als Zeichen dafür, dass ich es versuchen sollte. Das tat ich. Mitten im Rapsfeld stehend, zuvor folgte ich dem Tierpfad ins Feld hinein, maß ich die Belichtungszeit von 4 sec bei Blende 11 und 100 ISO. Mehrere Bilder, 360° Aufnahmen, Himmel nicht vergessen. Das Ergebnis ist ein leuchtendes Feld im Frühling in der stille des Abends.

Hier gibt’s das Bild.

 

View Comments (0)

Close Post

Winterstimmung im Altenbrücker Moor

23. Januar ’16 #Eiskristalle an den Bäumen, klarer Himmel und minus 7°C inspirierten mich zu diesem Bild. Ich wollte die Winterstimmung unbedingt noch verpixeln, bevor der warme Regen sie hinwegspühlt. Knackendes Geäst und flatternde Vögel machten die abendliche Stimmung im Moor bei Altenbrück zu einem richtigen Abenteuer. Na ja, wenigstens ein bischen.

Das Bild findet ihr hier.

 

View Comments (0)

Close Post

Das Rathaus und die Eiche. / Osterholz-Scharmbeck

19. August ’15 #Dieses Gebäude ist in Osterholz-Scharmbeck meiner Meinung nach nicht zu übersehen. Über kurz oder lang muss man daran vorbeikommen. Das Rathaus und die Eiche. Der Bürgermeister, das Bürgerbüro, Sitzungssaal und viele weitere Anlaufstellen für das öffentliche Leben in der Kreisstadt lassen sich an diesem Ort finden. Ich kann mich noch gute erinnern, wie das Backsteingebäude überwiegend mit Efeu bewachsen war. Das sah wirklich schön aus. Heute zeigt sich das Gebäude im warmen Ziegelstein-Rot.

Ich freue mich, dass ich von diesem Ort aus meine Tätigkeiten als Photograph ausüben kann. So bin ich flexibel in verschiedene Richtungen und kann Kunden von Bremen über Bremerhaven bis Hamburg und Hannover gut erreichen. Auf diese Weise gestaltet sich mein Arbeitsleben sehr abwechslungsreich.

 

View Comments (1)

Close Post

Gespensterwald – Photosafari in Nienhagen

10. August ’15 #Auf der Suche nach Gespenstern im Nienhagener Wald zwischen Rostock und Bad Doberan. Abseits der Wege war es schon zum Gruseln still. Allerdings ließen sich außer ein paar Spinnentieren keine weiteren Lebewesen blicken. Gespenstisch ist es dennoch, wenn man sich Stück für Stück auf den Weg zu Steilküste an der Ostsee macht. Dichter Baumbestand verschiedenster Gehölze gibt den Blick nur zögerlich frei.

Eine Serie gibt’s hier.

 

View Comments (0)

Close Post

Weststrand / Genuss am Meer

06. August ’15 #Früher habe ich mich diesen Sonnenuntergangsromantik-Bilder gern entzogen. Aber der Faszination einer versinkenden Sonne konnte auch ich mich nicht entziehen. Vor allem, wenn man dabei etwa 100 Meter im Wasser auf einer seichten Sandbank steht. Am Ufer plätschern Wellen sanft auf die kleinen Kieselsteine, die mitunter einen kleinen Schatz behüten. Meine Familie fand gleich drei Hühnergötter an diesem sonnigen Tag.

Mehr Landschaften.

 

View Comments (0)

Close Post

Ausstellung – Kunst im Park auf Gut Sandbeck

01. Juli ’15 #Vorbereitungen laufen für Sonntag 5. Juli auf Gut Sandbeck. Meine Großformate mit 140 cm Breite werden noch gedruckt. Kleinformate auf A4-Papier sind in der Produktion. Am Sonntag stelle ich einige meiner Panoramen vom Darß an der Ostsee aus. Die ersten 6 Motive werden im Haupthaus auf Gut Sandbeck zu sehen sein. Ich freue mich natürlich schon sehr auf die Besucher.

Ab 12 Uhr werden verschieden Künstler*innen ihr Schaffen zeigen. Bürgermeister Thorsten Rhode wird die Veranstaltung eröffnen. Dann folgt Musik bei Kuchenbuffet und reichlich Kunst. Für die musikalische Untermahlung entsendet die Kreismusikschule im Jahr ihres 50 jährigen Jubiläums Franziska Liebling, Tina Härtel wird mit ihrem Pianisten Schlager in ungewohnt neuer Form präsentieren und die a cappella Gruppe „angeblich erträglich“ gibt ihre besten Stücke unterm Fallschirm preis. Alles in allem wünschen wir vom Organisationsteam des Kunstverein Osterholz unseren Gästen einen schönen Nachmittag mit sommerlichem Flaire.

Die Bilder können in zwei Formaten erworben werden:
Großformat in unterschiedlichen Präsentationsformen (Auflage max. 7 Drucke je Motiv) – 390 Euro
Kleinformat auf Hahnemühlen-Papier, Hand signiert (Auflage max. 25 Drucke je Motiv) – 25 Euro

youpic: https://youpic.com/inspiration – landscape
Facebook: https://www.facebook.com/miklaswriedenphoto – Ich freue mich über einen „like“.
Instagram: https://instagram.com/miklaspic/
Pinterest: https://www.pinterest.com/miklaswrieden/

 

View Comments (0)

Close Post

SFD // Photoseminar (M)ein Bild von mir

05. Juni ’15 #In den Räumen des Sozialen Friedensdienst Bremen beendeten wir eine Reise zu sich selbst. Mit dem Medium Photographie präsentierten 13 junge Menschen ihr Bild von sich. Innerhalb von vier Tagen wurde der Automatik-Modus der Spiegelreflexkameras verlassen. Manuell war gewünscht und wurde in eigenen Experimenten zielführend eingesetzt. Das Ergebnis war beeindruckend. Ein Mitarbeiter des SFD kommentierte: „Also, einige sind zwar viele Kilometer bis nach Istanbul gefahren. Die Reise die Ihr zu eurem Selbst in diesen Tagen gemacht habt war bestimmt viel, viel weiter. Respekt!“ Ergreifende Worte für eine intensive Woche. Ich habe wenig geschlafen, dabei sehr viel Freude gehabt und wunderbare Menschen kennen gelernt. Boah, das war echt geil mit euch. Danke für euer Vertrauen in die Momente und eure Persönlichkeit, die ich in Bildern festhalten durfte. Danke für einen lockeren Goa-Abend. Danke für euren Besuch im Café auf dem Bremer Markplatz. Ich wünsche Dir für Deine zukünftigen Entscheidungen immer eine Portion Mut, Humor und ganz viel von Dir selbst. Bis zum nächsten Mal, Karen. Ich freue mich drauf.

 

View Comments (0)

Close Post

Kunstverein Osterholz – Finissage Terence Carr

15. März ’15 #Kleine Scheune auf Gut Sandbeck in Osterholz-Scharmbeck. Photograph Miklas Wrieden begrüßt die Gäste zur Abschlussveranstaltung der Ausstellung von Terence Carr. Ein neues Format zog die Interessierten an: „Autoren lassen sich von Arbeiten des Künstlers zu eigenen Werken inspirieren, die von den Gedanken des Künstlers unabhängig sind. Literarische Kunst entsteht. Der Kunstverein Osterholz regt so Kreativität, Ausdruck und Öffentlichkeit an.“

Der Schauspieler Harald Maack nahm sich der Text von Ria Neumann an. Sie ließ sich von den Werken des Künstlers Terence Carr inspirieren und schuf Prosa und Lyrik. Maack begann zu lesen, während die Besucher diskutierten und die Arbeiten betrachteten. Schon nach den ersten gelesenen Worten wurde es still. Alle lauschten. Vertieften sich in eigene Gedanken, Bilder entstanden im Kopf. Applaudierten. Weiteres Lauschen, dem zweiten Text. Bilder. Großer Applaus und Zufriedenheit bei der Autorin, dem Leser und den ZuhörerInnen.

Das Video gibt’s hier.

 

View Comments (0)

Close Post

Moorteufel- Macchiato

21. Februar ’15 #Der Moorteufel gehört zum Teufelsmoor, wie die weite Ebene um den Weyerberg bei Worpswede. Latte Macchiato zum Frühstück mit Heimatgefühl ist ein wunderbarer Start in den Tag.

 

View Comments (0)

Close Post

Hefezopf // Himbeer-Butter // Espresso

Dezember ’14 #Backen am Wochenende – Entspannung pur. Für ein gemütliches Beisammensein mit der Familie wurde ein Hefezopf nach österreichischem Vorbild gebacken. Tiefgefrorene Himbeeren wurden mit Butter zu einer cremigen Masse vermengt. Die Espressobohnen frisch mit der Handmühle mahlen. Alles zusammen mit zwei leben Menschen am Nachmittag genießen. Unvergesslich…

Zutaten – Getoasteter Hefezopf mit süßer Himbeer-Vanille-Butter

150 g TK-Himbeeren
50 g Zucker
1 TL Speisestärke
200 g Süßrahmbutter
Vanilleschote
8 Schb Hefezopf
200 g Himbeeren
Mandelblättchen

Zubereitung

Schritt 1:TK-Himbeeren mit Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten kochen lassen. Anschließend mit etwas Stärke binden und durch ein feines Sieb streichen. Abkühlen lassen.

Schritt 2:Weiche Butter mit Vanillemark in einer Schüssel mit einem Schneebesen gründlich verrühren. Dabei nach und nach das Himbeerpüree zufügen.

Schritt 3:Hefezopf in dicke Scheiben schneiden, diese goldbraun Toasten, dann mit Himbeer-Vanille-Butter großzügig bestreichen.

Schritt 4:Frische Himbeeren auf der Butter verteilen und nach Wunsch mit gerösteten Madelblättchen bestreuen und mit Minze garnieren.

Quelle: http://www.daskochrezept.de/rezepte/getoasteter-hefezopf-mit-suesser-himbeer-vanille-butter_234975.html

Zutaten – Österreichischer Hefezopf

1 kg Mehl für Hefezopf
1 Wf Frischhefe
2 Bioeier
500 ml Milch (lauwarm)
2 TL Salz
150 g Zucker
1 Vanillezucker
90 g Butter
etwas Mehl zum kneten
100 g Rosinen
100 g Rosinen oder mehr, nach Geschmack
etwas Hagelzucker
etwas Mandelstifte

Zubereitung

Schritt 1: Die Hefe in zwei Löffel der lauwarmen Milch auflösen, mit 1 TL Zucker verrühren und 15 Minuten fehen lassen

Schritt 2: Butter zerlassen und mit Zucker, Salz, Eier schaumig rühren. Den Hefevorteig dazu rühren und mit dem Mehl verkneten. Die Rosinen zugeben und an einem warmen Ort circa 1 Stunde gehen lassen.

Schritt 3: Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig nochmals von Hand durchkneten., dann nochmals eine halbe Stunde gehen lassen. Den Teig in drei Stränge teieln und flechten. Auf ein gefettetes Backblech setzen und nochmals 15 Minuten gehen lassen. Dann mit verquirltem Ei bestreichen, mit Hagelzucker und Mandelstiften bestreuen und im vorgeheizten Backofen backen. 180°C, 30 Minuten

Anmerkungen

Das besondere an diesem Hefezopf ist das häufige „gehen lassen“. Das nimmt zwar viel Wartezeit in ANspruch, dafür ist das Ergebnis sehr locker.
Wer nach Öasterreich kommt, kann dort das spezielle Zopfmehl kaufen, damit wird der Zopf optimal.

Quelle: http://www.daskochrezept.de/rezepte/oesterreichischer-hefezopf_245012.html

 

View Comments (0)

Close Post

Der Zauberlehrling

Im Kunstunterricht der GS Buschhausen wurde das Gedicht vom Zauberlehrling (Johann Wolfgang von Goethe) behandelt. Ein Ergebnis ist diese Malerei einer 6jährigen. Selten hat mich ein Bild spontan so sehr berührt wie dieses.

Der Zauberlehrling

Hat der alte Hexenmeister
sich doch einmal wegbegeben!
Und nun sollen seine Geister
auch nach meinem Willen leben.
Seine Wort und Werke
merkt ich und den Brauch,
und mit Geistesstärke
tu ich Wunder auch.

Walle! walle
Manche Strecke,
daß, zum Zwecke,
Wasser fließe
und mit reichem, vollem Schwalle
zu dem Bade sich ergieße.

Und nun komm,
du alter Besen!
Nimm die schlechten Lumpenhüllen;
bist schon lange Knecht gewesen:
nun erfülle meinen Willen!
Auf zwei Beinen stehe,
oben sei ein Kopf,
eile nun und gehe
 mit dem Wassertopf!

Walle! walle
manche Strecke,
daß, zum Zwecke,
Wasser fließe
und mit reichem, vollem Schwalle
zu dem Bade sich ergieße.

Seht, er läuft zum Ufer nieder,
Wahrlich! ist schon an dem Flusse,
und mit Blitzesschnelle wieder
ist er hier mit raschem Gusse.
Schon zum zweiten Male!
Wie das Becken schwillt!
Wie sich jede Schale
voll mit Wasser füllt!

Stehe! stehe!
denn wir haben
deiner Gaben
vollgemessen! –
Ach, ich merk es! Wehe! wehe!
Hab ich doch das Wort vergessen!

Ach, das Wort, worauf am Ende
er das wird, was er gewesen.
Ach, er läuft und bringt behende!
Wärst du doch der alte Besen!
Immer neue Güsse
bringt er schnell herein,
Ach! und hundert Flüsse
stürzen auf mich ein.

Nein, nicht länger
kann ichs lassen;
will ihn fassen.
Das ist Tücke!
Ach! nun wird mir immer bänger!
Welche Miene! welche Blicke!

O du Ausgeburt der Hölle!
Soll das ganze Haus ersaufen?
Seh ich über jede Schwelle
doch schon Wasserströme laufen.
Ein verruchter Besen,
der nicht hören will!
Stock, der du gewesen,
steh doch wieder still!

Willst am Ende
gar nicht lassen?
Will dich fassen,
will dich halten
und das alte Holz behende
mit dem scharfen Beile spalten.

Seht da kommt er schleppend wieder!
Wie ich mich nur auf dich werfe,
gleich, o Kobold, liegst du nieder;
krachend trifft die glatte Schärfe.
Wahrlich, brav getroffen!
Seht, er ist entzwei!
Und nun kann ich hoffen,
und ich atme frei!

Wehe! wehe!
Beide Teile
stehn in Eile
schon als Knechte
völlig fertig in die Höhe!
Helft mir, ach! ihr hohen Mächte!

Und sie laufen! Naß und nässer
wirds im Saal und auf den Stufen.
Welch entsetzliches Gewässer!
Herr und Meister! hör mich rufen!
– 
Ach, da kommt der Meister!
Herr, die Not ist groß!
Die ich rief, die Geister
werd ich nun nicht los.

„In die Ecke,
Besen, Besen!
Seids gewesen.
Denn als Geister
ruft euch nur zu diesem Zwecke,
erst hervor der alte Meister.“

Johann Wolfgang von Goethe

 

 

View Comments (0)

Close Post